Druckerei-Preisvergleich - bis zu 50% sparen
1

2

3

Produkt wählen:

In Frankfurt am Main werden an diesem Donnerstag die Tarifverhandlungen in der Druckindustrie fortgesetzt. Das teilte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mit. Es ist bereits die fünfte Verhandlungsrunde. <P>Bereits am Mittwoch waren die Tarif-Verhandlungen für Tageszeitungsredaktionen ohne Annäherung vertagt worden. Verdi verlangt für die rund 160.000 Beschäftigten der Druckindustrie 5,5 Prozent mehr Gehalt. Um die Verdrängung tariflich geschützter Arbeitsverhältnisse durch Leiharbeit und Werkverträge in der Druckindustrie zu stoppen, soll zudem ein tariflicher Anspruch auf gleichen Lohn und gleiche Arbeitsbedingungen eingeführt werden. Die Gewerkschaft tritt Forderungen der Arbeitgeberverbände BDZV und BVDM entgegen, die bei den Druckern Arbeitszeitverlängerungen vorsehen und bei den Tageszeitungsredakteuren die Streichung des Urlaubsgeldes sowie einen neuen Tarifvertrag mit Absenkungen von bis zu 25 Prozent für neu Eingestellte oder Beschäftigte, die ihren Arbeitsplatz wechseln.