Druckerei-Preisvergleich - bis zu 50% sparen
1

2

3

Produkt wählen:

Mit den wohlklingenden Namen Koorkin und Coomeec bringt Linotype zwei neue Schreibschriften auf den Markt.

Schriftfamilie Koorkin
Die Schrift Koorkin wurde hierfür extra von dem Designer George Ryan überarbeitet und zu einer kompletten Schriftfamilie ausgeweitet. George Ryan arbeite für die Monotype Imaging-Gruppe, zu welcher Linotype gehört. Der Kern der Gestaltung leitet sich aus Druckbuchstaben ab, welche nahezu aus einer Linie entstanden sind, nur eben jett mit einer schnellen Handschrift geschrieben. Zitat von Ryan: „Den gut lesbaren Buchstaben geben Variationen in der Strichstärke, wie sie zum Beispiel ein weicher Filzstift erzeugt, zusätzliche Dynamik“.

Schriftfamilie Coomeec
Zuerst als Comicbuch-Schrift gestartet, ist die Schrift Coomeec, welche auf einem Entwurf des indonesischen Grafikers Andi AW. Masry beruht, auf Grund seiner kalligrafischen englaufenden Buchstaben sicherlich für andere Projekte als Comics besser geeignet. Im Hintergrund bietet die Coomeec Kapitälchen, zahlreiche Buchstabenalternativen und Formvarianten, so dass sich hieraus ein lebhaftes und anpassungsfähiges Schriftbild ergibt. Zusätzlich sind die Versalien noch mit verlängerten Strichansätzen in einer Swash-Variante verfügbar. Zitat von Masry: „Die Coomeec bringt durch ihre teilweise großen Variationen in der Strichstärke und zahlreichen kleinen Verzierungen in den Buchstaben einen sehr lebendigen Charakter in die Gestaltungen. Die Schrift ist in großen Schriftgraden genauso gut zu lesen wie in kleinen Schriftgraden“.

Zwei Schriftarten für Offline und Online
Ob Regular oder Bold oder Italic, beide Schriftarten lassen hier keine Wünsche offen. Mehr als 48 Sprachen (auf Lateinisch basierend) werden von den Schriften abgedeckt. Für Im Zeichen einer einheitlichen Darstellung, sowohl Offline in Briefen, Prospekten, etc. als auch im Internet, ist noch sehr interessant zu wissen, dass beide Fonts auch als Webfonts erhältlich sind und daher auch für die Webseitengestaltung herangezogen werden können.

Mehr Infos gibt es direkt bei Linotype: zur Webseite von Linotype
(Bildinfo: Copyright der Bilder liegt bei Linotype)