Druckerei-Preisvergleich - bis zu 50% sparen
1

2

3

Produkt wählen:

Der Bundesverband Druck und Medien hat eine Revision der Mutterschutzrichtlinie abgelehnt. Das teilte der Verband auf seiner Homepage mit. Der Bundesverband Druck und Medien hält die Forderung für den Mittelstand untragbar. <P>Der bvdm appelliert daher in einem Schreiben an alle deutschen EU-Abgeordneten, sich im Europäischen Parlament gegen eine Revision der Mutterschutzrichtlinie einzusetzen. Der bvdm lehnt sowohl die Forderung des Parlaments nach einer 20-wöchigen Mutterschutzfrist und Einführung eines bezahlten zweiwöchigen Vaterschaftsurlaubes als auch den Kompromissvorschlag der EU-Kommission nach einer Verlängerung der Mutterschutzfrist auf 18 Wochen strikt ab. Eine Verlängerung der geltenden Mutterschutzfristen sei unnötig. Die polnische Ratspräsidentschaft und die EU-Kommissarin Viviane Reding planen hingegen an einer Revision der Mutterschutzrichtlinie festzuhalten.