Druckerei-Preisvergleich - bis zu 50% sparen
1

2

3

Produkt wählen:

Im Rahmen des 22. SIT-SmartCard Workshops, den das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) alljährlich in Darmstadt organisiert, hat die Bundesdruckerei neue Verfahren zur mobilen Nutzung der eID-Funktionen des neuen Personalausweises vorgestellt. Das teilte das Unternehmen in Berlin mit. Deutsche Bürger können seit gut einem Jahr die Online-Funktionen ihres neuen Personalausweises für eine sichere Identitätsbestätigung im Internet nutzen. <P>Dies ist bislang allerdings nur stationär möglich, dass heißt von einem PC mit Lesegerät. „Da die Bedeutung des mobilen Internet wächst, müssen die eID-Funktionalitäten des neuen Personalausweises zukünftig auch für mobile Anwendungen verfügbar sein“, erklärte Frank Dietrich, der bei der Bundesdruckerei den Aufbau des hauseigenen eID-Service begleitet. So könnte die SIM-Karte in Mobiltelefonen als Erzeuger und Speicher von privatem Schlüsselmaterial genutzt werden. Um die hohen Sicherheitsanforderungen für den Schutz privater Daten zu gewährleisten, kommt ein „Anonymous Credential System“ (Identitäts-Applikation) zum Einsatz, bei dem die Ausstellung des Identitätsnachweises strikt von dessen Nutzung entkoppelt wird.